Gemüsebrühe ohne Zucker


Als ich damals in mein zuckerfreies Leben gestartet bin, habe ich angefangen viel frisch zu kochen und brauchte da öfter Gemüsebrühe. Die gibt es im Supermarkt nicht ohne Zucker. Also habe ich sie selbst gemacht. Es ist super einfach, die Paste hält sich ein halbes Jahr im Kühlschrank und ist viel gesünder als das gekaufte Produkt. Hier für euch das Rezept, das ihr natürlich mit euren Lieblings-Gemüsesorten variieren könnt.

Gemüsebrühe ohne Zucker
Gemüsebrühe

ZUTATEN:

  • 1 Karotte
  • 1 kleineres Stück Sellerie
  • eine Viertel Stange Lauch
  • eine kleine Zwiebel
  • Petersilie/Liebstöckel 
  • Salz (die Menge ist abhängig vom Gewicht des Gemüses. Auf 400g Genüse kommen 50-60g Salz)

 

Anleitung:

 

Ich schäle und schneide das Gemüse in kleine Stücke. Dann mixe ich alles mit dem Salz im Mixer. Jeder Mixer funktioniert . Die Gemüsepaste einfach in Gläser füllen und kühl stellen! Bei Bedarf rausnehmen und eure Gerichte würzen! Super lecker und gesund! Das Salz konserviert. Daher hält sich die Brühe ein halbes Jahr im Kühlschrank.


Wenn du dieses zuckerfreie Rezept ausprobiert hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar. Dein Feedback ist immer sehr hilfreich für andere Leser und natürlich auch für mich. Falls du ein Foto von deinem zuckerfreien Meisterwerk machst, verlinke mich bitte auf Instagram @zuckerfrei_naschen oder verwende den Hashtag #zuckerfreinaschen, damit ich deinen Beitrag auf gar keinen Fall verpasse. Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und Naschen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0