· 

10 Tipps bei Heißhunger


Heißhunger ist der Drang unseres Körpers nach Süßem, Fettigen oder Salzigem. Der Heißhunger kommt ganz plötzlich und ist eine besondere Form des Hungers. Während normaler Hunger eine ganze Zeit ausgehalten werden kann, gelingt es fast kaum , dem Heißhunger standzuhalten. Unabhängig von der Uhrzeit, der Heißhunger treibt uns in Richtung Kühlschrank oder Süßigkeiten Schublade.

Heißhunger Tipps
Heißhunger Tipps

Was ist Heißhunger und woher kommt er?

Hunger ist ein lebenserhaltenes Signal, das uns zeigt, dass unser Körper Nachschub an Nährstoffen braucht. Im Mittelpunkt dabei steht der Zuckergehalt im Blut. Sinkt der Blutzuckerspiegel werden wir hungrig. Unser Magen fängt an zu knurren und es sammelt sich der erste Speichel im Mund.

Einfluss auf Appetit und Hungergefühle haben neben dem Blutzuckerregler Insulin unter anderem auch Hormone, die für Gefühle, Stress oder Schlaf zuständig sind.  Körperliche und seelische Einflüsse spielen zusammen, wenn es um Hunger und Appetit geht.

 

Je heftiger der Blutzuckerspiegel sinkt, desto heftiger verspüren wir das Bedürfnis nach Energienachschub. Also muss Zucker her! Kohlenhydrate sind allgemein die wichtigsten Energielieferanten. Sie bestehen aus Mehrfachzuckern, die während der Verdauung in Einfachzucker abgebaut werden. Diese Einfachzucker erreichen über das Blut die einzelnen Körperzellen und daraus gewinnen wir Energie. 

Einige Kohlenhydrate gelangen rasch ins Blut. Sie sind schnell zerlegt und treiben den Blutzuckerspiegel in die Höhe, liefern kurzfristig Energie und geben dem Körper keine wichtigen Nährstoffe. Die Einfachzucker (Glukose) im Blut sind flott verbraucht und der Blutzuckerspiegel steigt schnell wieder nach unten. Leere Kalorienlieferanten sind zum Beispiel raffinierter Zucker und Weißmehlprodukte. Wenn ihr also ein Weizenbrötchen mit zuckerhaltiger Marmelade zum Frühstück esst, dann stellt sich ganz schnell wieder Hunger ein. Ein Vollkornmüsli wäre die bessere Alternative.

Wenn der Blutzuckerspiegel im Keller ist, startet der Teufelskreis von Neuem. Wir bekommen Heißhunger, essen ungesunde Kohlenhydrate und der Blutzuckerspiegel schnellt in die Höhe. Eine Endlosschleife, die ihr unter anderem mit einer zuckerärmeren und ausgewogeneren Ernährung  entgegenwirken könnt.

 

Meine Tipps bei Heisshunger

Hier nun die im Bild oben genannten Punkte kurz erklärt:

⠀⠀

1. Für Menschen sind Bitterstoffe sehr gesund! Der bittere Geschmack lässt Appetit schwinden. Natürliche Bitterstoffe sind z.B. in Kaffee, Zimt, Grapefruits und Ingwer enthalten. Auch als Tropfen sind Bitterstoffe erhältlich und können vor der Mahlzeit eingenommen werden. Ich nehme Bitterstoffe über den Tag verteilt zu mir. Sei es der Zimt in meinem Porridge, ein Käffchen oder knackiger Salat mit Chcorée.

⠀⠀

2. Heißes Wasser muss nicht verstoffwechselt werden & reinigt den Körper. Auch ein warmes Bad beruhigt & baut Stress ab. ⠀

3. Ich habe immer ein gesunden Snack im Handgebäck! Zum Beispiel Nüsse oder eine eine Grapefruit

⠀⠀

4. Stress ist einer der Hauptgründe für Heißhungerattacken. Wollen wir Stresshormone abbauen, dann hilft nur Bewegung.So bleiben wir fit und gesund für den Alltag.

⠀⠀

5. Die aromatischen Inhaltsstoffe der Pfefferminze dämpfen den Heißhunger. Leber & Galle werden angeregt & der Fettstoffwechsel angekurbelt-das wirkt appetitzügelnd! ⠀⠀

 

6. Der Geschmack der Zahnpasta verbreitet sich schnell im Mund & die Lust auf Süßes oder Fettiges wird neutralisiert

⠀⠀

7. Kalte Speisen betäuben die Geschmacksknospen im Mund & verringern den Appetit! Je kälter wir essen, desto kleiner wird der Heißhunger. Ich habe immer zuckerfreie Bitterschokolade im Gefrierfach! ⠀⠀

 

8. Eine Heißhungerattacke geht genauso schnell weg wie sie kommt! Also erstmal durchhalten & ablenken! ⠀

9. Wer ausreichend schläft, startet ausgeglichen & mit weniger Essgelüsten in den Tag. Schlafmangel fördert die Ausschüttung von appetitanregenden Hormonen.

 

10. Je konstanter der Blutzuckerspiegel bleibt, desto weniger Heißhunger kommt auf. Es gibt aber auch viele andere Gründe für Heißhunger, z.B. Nährstoffmangel. Daher ist es wichtig auf eine ausgewogene Ernährung zu achten.

Die besten Tipps meiner Community bei Heißhunger

Hier lest ihr  nun eure Tipps bei Heißhunger:

  • Bittertropfen
  • Sport
  • Pfefferminztee
  • an einer Vanilleschote riechen
  • Hausputz
  • ein heißes Bad
  • Tee trinken
  • Zähne putzen
  • Wasser trinken
  • Zimttee trinken
  • Nüsse essen
  • einen Espresso trinken
  • Obst essen
  • Mandeln essen
  • schlafen 
  • Kaffee trinken
  • dunkle zuckerfreie Schokolade naschen
  • einen Joghurt essen
  • eine Reiswaffel knuspern
  • Kaugummi kauen
  • den Punkt mittig unter der Nase massieren
  • ein Wasser mit Zimtstange trinken
  • seine Lieblingshose anschauen, in die man nicht mehr passt
  • den inneren Schweinehund bekämpfen
  • an den nächsten Urlaub im Bikini denken
  • eine Gurke essen
  • Beschäftigung/Ablenkung
  • eine dünne Scheibe Ingwer zerkauen
  • Granatapfelkerne essen
  • Magnesium
  • so ausgewogen essen, dass Heißhunger keine Chance hat und einfach glücklich sein
  • Grapefruit essen
  • Gemüse essen
  • mit dem Hund rausgehen
  • erst keinen Heißhunger aufkommen lassen #zuckerfrei
  • Wasser mit Salz gurgeln

Kommentar schreiben

Kommentare: 0